Das Ameisen Zuhause

Als Nest habe ich mir einen Ytong zugelegt. Der kommt von einem der bekannten Ameisen Shops und wird wohl mit einer Fräse gefertigt. Die Kammern sind wunderschön gearbeitet und oben drauf kommt ein Glasaufbau  mit Arena in der die Ameisen das Futter bekommen. Der Nachteil ist die Heizung. Eine Wärmematte von oben finde ich unpraktisch, von unten hat sie wenig Effekt.
Ich hatte noch ein altes Heizkabel rumliegen. Das hat 7W also recht wenig, wird aber ordentlich warm. Der Vorteil der Kabel ist dass sie super biegsam sind und Wasserdicht. Aber wie bekommt man das um oder unter den Ytong?

Fräsen

Bei uns im Hackspace gibt es unter anderem einen Dremel. Dieser hat einen Fräsaufsatz mit dem man wunderbar Ytong bearbeiten kann. Mit diesem habe ich einfach Gänge für das Heizkabel in den Ytong gefräst. So kommt das Kabel ziemlich genau in die Mitte des Ytong. Die ganze Konstruktion habe ich dann in eine Plastikschale gestellt damit ich es auch bewässern kann.
Die Idee war, dass die eine Seite des Nests wärmer und die andere etwas kälter sein soll. Deswegen die Spirale auf der rechten Seite.
Die Queen ist auch direkt in das Nest gezogen. Sie wohnt jetzt direkt am Eingang. Evt. wird es doch etwas zu warm.
Laut Thermometer hat der Gang in der mitte 29 Grad. Links wäre es etwas kälter, rechts wärmer.
Leider komme ich gerade sehr schlecht ran um die Temperatur zu messen. Die Tage nehme ich mal meinen Infraro-Sensor mit und messe damit.

 

Die Ameisen Cam

Ich habe einen ganzen Haufen Raspberry Pi Komponenten im Büro und liebe es damit etwas zu bauen und zu basteln. Das neueste Experiment ist die Ameisen Cam. Wir haben ein paar bessere Kameras für den Pi besorgt, neben Fisheye und normalen mit starrem Fokus gibt es auch eine Version mit einem richtig dickem Objektiv an dem man den Fokus verstellen kann. Unter diesem Post gibt es ein paar Beispielbilder dazu. Ich habe kurzerhand ein Model entworfen und gedruckt das die Kamera hält. Das RG in dem die kleinen leben passt gut dazwischen und dann musste man nur noch den Fokuspunkt finden.
Das ganze ist recht gut gelungen finde ich, jedenfalls habe ich jetzt grundlegend die Möglichkeit die kleinen etwas besser zu beobachten. Schade ist dass das Glas so doll reflektiert aber ich denke dass die Kamera über dem Ytong-Nest eine sehr gute Figur machen wird.
AmeisenkameraTest Cam AmeisenTest der AmeisenkameraBlick ins Nest AmeisenCam

Solenopsis geminata Haltungsbericht

Kleine Kollonie Solenopsis geminata mit Brut

Kleine Kolonie Solenopsis geminata mit Brut

Nach mehreren Jahren mit diversen Europäischen Arten und meinen geliebten Camponotus wage ich mich jetzt an Solenopsis geminata. Ich habe eine kleine Kolonie von einem deutschen Ameisenhändler erworben. Es handelt sich um eine Queen, ca. 7 Worker, 2 Larven und ein paar Eier.
Leider hat das Shipping 4 tage gedauert daher war vom Heatpack nichts mehr nach und die Kollonie war ordentlich steif. Die Queen bewegte sich aber und nach ein paar Stunden waren alle wieder auf den Beinen.

Heute gab es dann das erste Futter in Form von einem kleinen Tropfen Wasser/Blütensaft von der Cocos Palme. Dieser wurde begierig erst von einer, dann von allen Arbeiterinnen aufgenommen.

Solenopsis geminata Fütterung

Solenopsis geminata bekommen das erste Futter.